Rote oder grüne Flecken – die Tilsiter-Kuh entsteht

Rote oder grüne Flecken – die Tilsiter-Kuh entsteht

Nun folgt der Part von Elsi Fuchs als Ausrüsterin. Zwar hat schon eine rohe Holzkuh ihren Reiz, aber so richtig schön wird sie erst mit Hörnern, Ohren, Flecken, Halsband und Glöckli. Zunächst bohrt Elsi Fuchs links und rechts je zwei kleine Löcher in den Kopf. Dann wird die ganze Form an der Bandschleifmaschine gründlich geschliffen.

Mit etwas Leim werden die Ohren und die Hörner in die vorgebohrten Löcher gesteckt. Nun kommen die roten und grünen Flecken an die Reihe. Jeder Fleck sitzt beim ersten Pinselschwung, in der richtigen Form und randscharf.

Nächste Seite
Milchkühe