Das Holz – aus währschafter Föhre

Das Holz – aus währschafter Föhre

Beim Holz fängt es an: Hans Fuchs kauft es selber ein. Es ist immer Föhre aus dem Bernbiet. Die Baumstämme lässt er zu rund sechs Zentimeter dicken Brettern sägen. Diese schneidet er mit der Fräse auf gut einen Meter Länge und 20 Zentimeter Breite zu.

Elsi Fuchs zeichnet die Tierformen auf die Bretter. Für Grossaufträge, wie zum Beispiel für die Tilsiter Kuh, liess sie Stempel anfertigen. Unter bester Ausnützung des Materials stempelt sie Tilsiter-Kuhformen auf die Bretter.

Nächste Seite
Milchkühe