Dieses Rezept lässt sich prima vorbereiten und ist mit wenig Aufwand schnell auf dem Tisch. Hauptzutat sind vorgekochte Kartoffeln , und für den besonderen, kräftigen Geschmack sorgt der würzige Tilsiter extra. Abgerundet wird das Gericht nach Belieben mit Speck.

MENGE
für 2 Personen

ZUBEREITUNG
ca. 40 Minuten

SCHWIERIGKEIT
LEICHT

Zutaten

500 g

festkochende Kartoffeln, vorgekocht

80 g

Tilsiter extra

100 g

Frühstücksspeck

1 EL

Butter, geschmolzen

2

Eier

etwas

Salz, Pfeffer, Paprika

ZUBEREITUNG
  1. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln schälen. Kartoffeln und Käse mit der Röstiraffel in eine Schüssel reiben. Speck in feine Streifen schneiden und in die Schüssel geben. Mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und in zwei Portionen aufteilen. Rösti-Nester formen und mit einem Löffel eine Vertiefung eindrücken. Butter über die Ofenrösti träufeln.
  3. Rund 20 Minuten in der oberen Hälfte des Ofens backen. Herausnehmen und in jede Mulde ein Ei geben. Anschliessend ca. 8 Minuten fertig backen. Ei mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen.


Rezeptkreation und Autorin

@Marlenessweething

Mehr interessante Fakten und Inspirationen
aus der Tilsiter-Welt

Auf unserem Tilsiter Blog erfahren Sie, woher der Tilsiter ursprünglich kommt, Wissenswertes über die Produkte und weitere spannende Geschichten rund um unseren Käse.

Kartoffelgratin mit Tilsiter und Wirz

Dieses Kartoffelgratin mit Tilsiter und Wirz passt wunderbar in die kalte Jahreszeit und wärmt nicht nur deinen Magen, sondern auch deine Seele auf.

Mehr

Schlosskäserei Herdern – zwischen Thurebene und Untersee

Mehr

Der Rote – surchoix

Der Tilsiter surchoix setzt geschmacklich noch einen drauf. Seine würzig-reife Note erhält er durch eine mindestens 4-monatige Lagerung und Pflege. Er setzt so einen kräftigen Akzent auf der Käseplatte, wenn ein währschafter Schweizer Tilsiter gefragt ist.

Mehr