Ein Klassiker der immer schmeckt. Saftiges Fleischplätzli kombiniert mit rezentem Tilsiter – einfach gut und bei jedermann beliebt.

MENGE
Für 4 Personen

ZUBEREITUNG
ca. 35 Minuten

SCHWIERIGKEIT
mittel

SONSTIGES
Zahnstocher

Zutaten

4

Schweins­plätzli vom Stotzen oder Eckstück (je ca. 150 g), vom Metzger zum Füllen auf­geschnitten und flach­geklopft

¾ TL

Salz

wenig

Pfeffer

2 TL

milder Senf

4

Tranchen Bauern­schinken

180 g

TILSITER SCHWARZ oder ROT, in Stängeli

2 EL

Weissmehl

6 EL

Paniermehl

1

Ei

Bratbutter zum Braten

1

Bio-Zitrone, in Schnitzen

ZUBEREITUNG
  1. Plätzli beidseitig würzen. Innenseite mit Senf bestreichen. Schinken und TILSITER auf die Plätzli legen, Fleisch falten, gut andrücken, mit Zahnstochern fixieren. 

  2. Mehl und Paniermehl je auf einen flachen Teller geben.
    Ei in einem tiefen Teller verklopfen. Cordon bleus im Mehl wenden. Fleisch im Ei, dann im Paniermehl wenden, Panade gut andrücken.

  3. Bratbutter heiss werden lassen. Cordon bleus bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 10 Min. braten. Mit Zitronenschnitzen servieren.

TIPP
TILSITER 30 Min. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. So vermag er ideal zu schmelzen.


Nährwerte pro Portion

kcal: 683 | Fett: 35 g | Kohlenhydrate: 15 g | Eiweiss: 77 g

Mehr interessante Fakten und Inspirationen
aus der Tilsiter-Welt

Auf unserem Tilsiter Blog erfahren Sie, woher der Tilsiter ursprünglich kommt, Wissenswertes über die Produkte und weitere spannende Geschichten rund um unseren Käse.

Spargel-Quiche mit Rahm-Tilsiter

Wo sind die Spargelfans? Zum 130. Jubiläum von Tilsiter gibt es eine superleckere Spargel-Quiche für Feinschmecker.

Mehr

Käserei Holzhof – Ursprung des Schweizer Tilsiters

Mehr

Der Rote – surchoix

Der Tilsiter surchoix setzt geschmacklich noch einen drauf. Seine würzig-reife Note erhält er durch eine mindestens 4-monatige Lagerung und Pflege. Er setzt so einen kräftigen Akzent auf der Käseplatte, wenn ein währschafter Schweizer Tilsiter gefragt ist.

Mehr