Eine klassische Kürbissuppe mit feinen Thurgauer Zutaten – und als Krönung dazu: ein knuspriges Tilsiter Crostini.

MENGE
Für 4 Personen

ZUBEREITUNG
ca. 40 Minuten

SCHWIERIGKEIT
leicht

Zutaten

12

Baguette-Scheiben

100 g

TILSITER ROT in 4 Stücken

½ EL

Butter

1

Zwiebel fein gehackt

500 g

Kürbis (Butternut) in kleinen Stücken

150 g

mehlig­kochende Kartoffeln in Würfeln

1½ dl

Süssmost

7 dl

Gemüse­bouillon

1 TL

Paprika

Salz

nach Bedarf

2 EL

Petersilie fein geschnitten

wenig

Muskat

75 g

TILSITER ROT grob gerieben

50 g

Kürbiskerne gehackt

1 TL

Zucker

1

Prise Salz

wenig

Pfeffer

ZUBEREITUNG
  1. Suppe: Tilsiter in 4 Stücke schneiden, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. beiseitestellen.
     
  2. Butter erwärmen, Zwiebel andämpfen, Kürbis und Kartoffelstücke ca. 3 Min. mitdämpfen. Süssmost und Bouillon dazugiessen, aufkochen, zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 25 Min. köcheln. Suppe pürieren, würzen.
     
  3. Suppe anrichten, beiseitegestellten TILSITER in die Suppe legen, schmelzen lassen. Suppe mit Petersilie garnieren.
     
  4. Crostini: TILSITER mit den Kürbiskernen und dem Zucker mischen, würzen. Brotscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, Käsemasse darauf verteilen.
     
  5. Backen: 5–10 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. TILSITER-Crostini zur Suppe servieren.

TIPP
Als Frühlingsrezept statt Kürbis, Rüebli verwenden.


Nährwerte pro Portion

kcal: 492 | Fett: 20 g | Kohlenhydrate: 51 g | Eiweiss: 22 g

Mehr interessante Fakten und Inspirationen
aus der Tilsiter-Welt

Auf unserem Tilsiter Blog erfahren Sie, woher der Tilsiter ursprünglich kommt, Wissenswertes über die Produkte und weitere spannende Geschichten rund um unseren Käse.

Tilsiter Tortelloni

Selbstgemachte Tortelloni mit einer feinen Tilsiter-Füllung - abgerundet mit Salbei-Butter, glasierten Baumnüssen und Birnen. Anspruchsvoll, aber ein wahres Geschmackserlebnis!

Mehr

Käserei Rüttiberg AG

Mehr

Der Rote

Der rote Tilsiter ist der Klassiker unter dem Halbhartkäse. Es ist sein milder, aber dennoch würziger und cremiger Geschmack, der ihn so einzigartig macht. Egal ob Znünibrot oder Vesperplättli – der Rote schmeckt einfach gut. Deshalb ist er der Star in den Käse Rezepten für die kalte und warme Küche.

Mehr